© 2016-2017 MV Heustreu. Impressum / Datenschutz

SaaleMusicum in Heustreu

24.06.2016

Nicht ganz so aufwändig wie am großen Wehr, doch fast genauso stimmungsvoll. Das SaaleMusicum in Heustreu wurde in diesem Jahr mit etwas weniger Aufwand als in den Vorjahren gefeiert. Obwohl man auf dem Parkplatz unweit der Festhalle im Schatten der Bäume und in unmittelbarer Nähe zum Mühlgraben der Streu entspannt sitzen und Musik hören kann. Der Musik- und Heimatverein Heustreu hatte unter der Leitung des Vorsitzenden Lorenz Manger ein unterhaltsames Programm zusammen gestellt. Gemeinsam mit Bürgermeister Ansgar Zimmer und dem Leiter der Musikakademie Hammelburg, Kuno Holzheimer wurde das Floß des SaaleMusicum für einige Meter im Mühlgraben zu Wasser gelassen.

Die Kindergartenkinder machten mit einem Sternenlied auf der kleinen Bühne den Anfang. Es folgten die Grundschulkinder aus dem Projekt „WIM - Wir musizieren“ die mit Perkussionsinstrumenten und selbst gebastelten Blasinstrumenten ihr Publikum in den Bann zogen. In den abendlichen Stunden am alten Wehr spielte der Musikverein Schönau unter der Leitung von Helmut Zirkelbach auf. Bis zum Einbruch der Dunkelheit gab schließlich noch die aus dem Schönauer Musikverein hervorgehende Band „die röhrenden Fichtenbullen“ eine Kostprobe ihres Könnens. Mit ungewöhnlichen Arrangements ging es quer durch die Welt der Musik. Selbst vor AC/DC machten die Musiker nicht halt, noch nicht mal vor einer Interpretation eines Hits von Rammstein. Ein heiterer musikalischer Sommerabend ganz im Sinne des SaaleMusicum.

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Heustreuer Musiker zwischen Kapitol und Konzert

18.12.2019

1/3
Please reload

Kategorien
Please reload

Archiv
Please reload